Home  >  FAQ Punch Tap Deutsch

FAQ – Fragen und Antworten zur Punch Tap Technologie

Was ist Punch Tap?

  • Es ist eine neue Fertigungstechnologie zur sehr schnellen Herstellung von Innengewinden und wird auch als Helikal-Gewindeformen bezeichnet.

Was bedeutet der Name Punch Tap?

  • Der Name Punch Tap lehnt sich an den Punch beim Profi-Boxsport an und steht für das schlagartige Eintauchen des Werkzeugs und das schnelle Zurückziehen.

Wie funktioniert ein Punch Tap?

Wer hat die neue Fertigungstechnologie erfunden und den Punch Tap entwickelt?

  • AUDI und EMUGE sind Erfinder und Entwickler der Punch Tap Technologie.

Welche Vorteile bietet ein Punch Tap?

  • Zeiteinsparung bei der Innengewindeherstellung
  • Energieeinsparung
  • Im Werkzeugmagazin wird nur ein Platz benötigt
  • Es werden geformte Gewinde erzeugt

Gibt es den Punch Tap nur von EMUGE?

  • Ja, nur von EMUGE; Das Verfahren und das Werkzeug sind patentiert.

Wer darf mit Punch Tap beliefert werden?

  • Jeder

Wie groß ist der Zeitvorteil des Punch Tap zu Gewindeformer im Synchronzyklus?

  • Der Zeitvorteil im Synchronzyklus beträgt bis zu 75 %.

In welchem Material kann ein Punch Tap eingesetzt werden?

  • Bevorzugt Aluminiumlegierungen und vergleichbare Leichtmetalle die sich zum Gewindeformen eignen.

Welche Gewindesysteme sind bei Punch Tap möglich?

  • aktuell metrisch
  • andere „Spitzgewinde“ (UNC, UNF, Self Lock,…) sind grundsätzlich möglich

Welche Abmessungen sind bei Punch Tap möglich?

  • Abmessungen M3; M4, M5; M6; M7; M8 und M10 sind verfügbar
  • Kleinere Abmessungen sind möglich

Wie groß ist der Gewindeauslauf (Vorbohrtiefe zu nutzbarer Gewindetiefe)?

  • bei Form E: 3 Gang (2 Gang für Punchzahn plus 1 Gang Sicherheitsabstand zum Bohrungsgrund)
  • bei Form F auf ca.2 Gang (1 Gang für Punchzahn plus 1 Gang Sicherheitsabstand zum Bohrungsgrund)

Werden geformte oder geschnittene Gewinde erzeugt?

  • Es wird ein geformtes Gewinde gefertigt

Für welche Toleranzen ist ein Punch Tap einsetzbar?

  • aktuell 6H
  • andere Toleranzen (6G, 7G…) sind möglich

Für welche Gewindetiefen ist ein Punch Tap einsetzbar?

  • bis 3xD ist der Einsatz erprobt.

Auf welchen Maschinen kann ein Punch Tap eingesetzt werden?

  • Auf synchronisierten CNC- Maschinen mit Punch Tap Zyklus.

Wie kommt der Punch Tap Zyklus auf die Maschine

  • Einspielen des Punch Tap Zyklus erfolgt durch den Maschinen- oder Steuerungshersteller.

Wird ein Punch Tap bereits in Serie eingesetzt?

  • Es läuft die Massenfertigung bei AUDI in Györ seit Anfang 2016

Kann ein Punch Tap nachgeschliffen werden?

  • nein

Welche Bauform hat ein Punch Tap?

  • Schaft in h6 mit seitlich geneigter Spannfläche
  • Baumaße nach EMUGE- Norm, abhängig vom Anwendungsfall

Welche Werkzeugaufnahme wird für Punch Tap benötigt?

  • Es wird ein spezieller EMUGE Punch Tap Halter (PT-Synchro) verwendet
  • Aufgrund der Prozessführung ist eine starre Spannung erforderlich
  • Daneben müssen die ruckartigen Belastungen auf Zug, Druck und im Drehmoment abgesichert sein
  • Gängige Spannsysteme eignen sich für die auftretenden Belastungen nicht.

Für welche Lochformen ist der Punch Tap geeignet?

  • Dasselbe Werkzeug ist für Sackloch und Durchgangsbohrung verwendbar.

Wie groß sind die Vorbohrdurchmesser bzw. Toleranzen?

  • analog zum konventionellen Gewindeformen
  • muss Vorbohrdurchmesser und Toleranz angepasst werden
  • Tabelle für empfohlene Vorbohrdurchmesser siehe Produktflyer

Wie wird das erzeugte Gewinde geprüft?

  • Gewindelehrung erfolgt wie üblich nach DIN ISO 1502
  • der Kerndurchmesser mit einem glattem Grenzlehrdorn mit Toleranz -7H
  • die Gewindelehrung erfolgt mit einem Gewindegrenzlehrdorn Toleranz -6H

Wann entstehen Späne im Prozess?

  • Beim Stoßen der beiden Helikalnuten (Eintauchen des Werkzeugs in Werkstück)
  • Beim Herausziehen wird Material, das beim Formvorgang in die Nut geflossen ist mit herausgezogen.

Was kostet ein Punch Tap?

  • bitte Angebot anfragen

Gibt es einen „Technischen Fragebogen“ für interessierte Kunden?

Technischer Fragebogen ‚Punch Tap‘ vorhanden.